A A A A

Infoline

40 20 80

info@shd.lu

52 clients de la fondation

Marie-Catherine - Femme de ménage retraitée

78 ans - Femme de ménage retraitée

Mit meinen beiden Kindern die ich alleine großgezogen habe, bin ich jedes Jahr an die belgische Küste gefahren. Inzwischen haben beide selbst eine Familie gegründet. Meine Tochter hat einen Sohn und mein Sohn hat zwei Töchter. Eine meiner Enkelinnen ist Künstlerin, eines ihrer Bilder hängt bei mir zu Hause.

Ich bin sehr stolz auf meine Familie und sie bereitet mir viel Freude in meinem Leben. Sie besuchen mich wöchentlich. Mein Sohn kommt jeden Sonntag zum kochen vorbei anschließend essen wir zusammen Mittag und er leistet mir Gesellschaft. Meine Tochter erledigt meine Einkäufe, ich überlasse ihr die freie Wahl und vertraue darauf, dass sie das Richtige mitbringt.

Seit drei Jahren gehe ich von Montags bis Samstags in die Tagesstätte „Hesper Kopp“. So bin ich nicht alleine zu Hause und kann an Aktivitäten oder Ausflügen teilnehmen. Ich spiele gern „Mensch ärgere dich nicht“, sitze aber auch öfters ruhig da und höre den anderen Menschen zu. Früher habe ich gerne getanzt, wenn in der Tagesstätte also eine Tanzveranstaltung stattfindet, beteilige ich mich mit Begeisterung. Am Nachmittag kehre ich nach Hause zurück, dann verbringe ich gerne die Zeit vor dem Fernseher. Da ich oft abends sehr erschöpft bin, schlafe ich manchmal beim Zuschauen ein.

Die Pfleger der Stëftung Hëllef Doheem kommen täglich morgens und abends zu mir. Sie helfen mir beim an- und ausziehen und bei der Körperhygiene. Zusätzlich trage ich ein Téléalarm-Armband, das mich mit in die Tagesstätte begleitet.

Lire tous les témoignages