A A A A

Infoline

40 20 80

info@shd.lu

52 clients de la fondation

Catherine - Arrière grand-mère

78 ans - Arrière grand-mère

Ich habe mit 19 Jahren geheiratet. Nach 6 Jahren Ehe als ich den Kinderwunsch schon fast aufgegeben hatte, bekamen wir unsere Tochter. Ihr Geburtstag wurde dadurch zum schönsten Tag meines Lebens. Ich habe viel mit meiner Tochter unternommen und wir waren oft in der freien Natur. Auch mit meinem Mann habe ich eine Menge Zeit verbracht. Besonders stolz war ich als wir unser Haus kauften. Im Innern haben wir mit Unterstützung der Familie alles selbst renoviert. Nicht weit von unserem Haus entfernt, hatten wir einen Strebergarten, in dem wir reichlich Gemüse für das ganze Jahr züchteten.

Meine Tochter hat, um mir eine Freude zu bereiten, die Hündin „Twinkie“ zu uns geholt. Durch ihre Gegenwart fühle ich mich weniger allein. Es freut mich immer wieder, wenn meine Enkel und mein Urenkel mich besuchen. Meine Tochter erledigt die Einkäufe für mich. Tagsüber sehe ich viel fern und versuche durch die Nachrichten auf dem neuesten Stand zu bleiben. Am Abend, vor dem zu Bett gehen, schaue ich gerne Krimis. Jeden Sonntag sehe ich mir die Messe die im Fernseher übertragen wird, an.

Die Dienste der Stiftung Hëllef Doheem hat mein Mann während seiner Krankheit beansprucht. Inzwischen bin ich seit fünf Jahren Klientin. Ich bekomme morgens und abends Hilfe beim Waschen, Anziehen und der Einnahme meiner Medikamente. Außerdem trage ich eine Téléalarm-Kette, die mir eine gewisse Sicherheit vermittelt.

Lire tous les témoignages