A A A A

Infoline

40 20 80

info@shd.lu

52 clients de la fondation

Maria - Aide au ménage retraitée

87 ans - Aide au ménage retraitée

Ich bin im Ösling auf einem Bauernhof aufgewachsen und habe während meiner Kindheit und Jugend die dort angefallenen Arbeiten erledigt. Als junge Frau habe ich einige Zeit im Sanatorium in Vianden gearbeitet. Die Arbeit dort mochte ich, denn sie verschaffte mir einen geregelten Alltag. Heute denke ich gerne an die Zeit im Ösling zurück, denn dort gefällt es mir noch immer am besten.

In meiner Freizeit habe ich auch gerne genäht, gestrickt und gehäkelt und habe an den Wochenenden oft Näharbeiten für meine Mutter erledigt. Nach meiner Heirat zog ich nach Bettembourg. Mein Ehemann ist im Krieg schwer erkrankt und leider früh verstorben. Wir haben 14 Jahre zusammen verbracht und einen Sohn bekommen. Als er noch lebte, haben wir im Garten gearbeitet und Obst, Gemüse und Blumen angebaut. Im Sommer saßen wir oft mit den Nachbarn zusammen. Inzwischen sind die restlichen Anwohner meiner Generation verstorben und es sind jüngere Familien in die Nachbarschaft gezogen. Meine Nachbarn haben zwei junge Mädchen, die im Alter von 3 Jahren nach Luxemburg kamen. Ich habe ihnen die luxemburgische Sprache beigebracht.

Seit sieben Jahren kommt die Stiftung Hëllef Doheem zu mir nach Hause. Die Woche über kommt eine Haushaltshilfe der Stiftung die mein Haus in Stand hält. Die Pfleger kommen in der Früh um mir bei der täglichen Körperhygiene und der Medikamenteneinnahme zu helfen. Ich verbringe jeden Tag in der Tagesstätte "Am Rousegärtchen". Ich beteilige mich gerne an den angebotenen Aktivitäten sowie an den Ausflügen, die organisiert werden.

Lire tous les témoignages