A A A A

Infoline

40 20 80

info@shd.lu

Der Staat hilft Ihnen

Der Staat bietet eine Reihe von finanziellen und anderen Unterstützungen an, die unter bestimmten Bedingungen in Anspruch genommen werden können. Die Wichtigsten sind nachfolgend erklärt.

Der Staat hilft Ihnen

Der Sozialsatz

Im Prinzip werden sämtliche Hilfs-und Pflegeleistungen die Sie benötigen im vollen Umfang von der Pflegeversicherung übernommen. Allerdings kann es vorkommen, dass:

 

  • Sie schon vor der Begutachtung und Orientierung der "Cellule d'Evaluation et d'Orientation" Pflegedienste erhalten haben, die die Pflegeversicherung im Nachhinein nicht bewilligt hat.
  • Sie weitere Dienste in Anspruch nehmen, die nicht von der Pflegeversicherung übernommen werden.
  • In diesen Fällen, müssen Sie einen Teil der Dienstleistungen selbst begleichen.
     

Je nach finanzieller Lage, kann das Familienministerium Ihnen eine finanzielle Unterstützung zusprechen, die Ihnen dann zum Sozialsatz berechnet wird.

Produkte für Hilfs- und Pflegeleistungen

Die Pflegeversicherung kann Ihnen Produkte für Hilfs- und Pflegeleistungen zugestehen:

  • falls Sie z.B. inkontinent sind, können Sie eine monatliche Pauschalsumme erhalten um sich Inkontinenzwindeln zu kaufen.

Technische Hilfsmittel

Technische Hilfsmittel wie z.B. ein Rollstuhl, werden häufig kostenlos zur Verfügung gestellt; in der Regel kann man diese mieten. Die technischen Hilfsmittel sind zwar nicht immer neu, werden aber in Stand gehalten und desinfiziert.

Anpassung von Ihrem Zuhause

Die Pflegeversicherung kann bei der Finanzierung verschiedener Anpassungen mithelfen wie z.B.:

  • die Installation einer behindertengerechten Dusche,
  • das Verbreitern einer Tür damit der Rollstuhl durchpasst

Die finanzielle Unterstützung ist auf 26.000 EUR begrenzt.